Die Förderung für Batteriespeicher ist da – Stromify bietet seinen Kunden Unterstützung bei der Beantragung und Abwicklung der Stromspeicherförderung. Ab März 2018 startet die österreichweite Förderung! Die Registrierung auf batteriespeicher.stromify.at ist bis spätestens 11.03.2018 (20:00 Uhr) möglich. Alle notwendigen Schritte übernimmt Stromify für seine Kunden!

Batteriespeicher  – wozu?

Das Ziel? Persönliche Energieautonomie. Das ist der Grund, warum zahlreiche Haushalte mit dem Gedanken spielen, eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) auf ihrem eigenen Dach zu installieren. Viele Haushalte sind bereits heute schon stolze Besitzer einer PV-Anlage, sogenannte Prosumer*. Mittels PV-Anlagen können Anlagenbetreiber einen Teil des im Haushalt benötigten Stroms durch die eigen erzeugte PV-Energie abdecken. Die überschüssig erzeugte PV-Energie wird wiederum in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dafür gibt es eine vertraglich festgesetzte Einspeisevergütung. Je höher die Nutzung des selbst erzeugten Stroms im eigenen Zuhause ist, desto größer ist auch die persönliche Energieautonomie.

Durch einen Batteriespeicher kann der Eigenverbrauch und damit die Energieautonomie eines Haushalts erheblich gesteigert werden. Die Installation eines Batteriespeichers ist bei den aktuellen Strompreisen und Einspeisevergütungen trotz der Bundesförderung nicht unbedingt wirtschaftlich. Sie macht Prosumer aber unabhängiger von der unsicheren Entwicklung der Strompreise und rüstet diese für die Energiezukunft.

Schon gewusst? * Der Begriff Prosumer ist eine Wortschöpfung aus den englischen Begriffen producer = Erzeuger und consumer = Verbraucher. Der normale Stromkunde verbraucht also nicht nur Energie im eigenen Haushalt, sondern wird mit einer PV-Anlage gleichzeitig auch Stromproduzent.

Die aktuelle Stromspeicherförderung in Österreich

In Österreich fördert der Bund ab März 2018 die Anschaffung von sogenannten „Stromspeicher“ (auch: Batteriespeicher). Inkludiert sind in der Förderung sowohl der Kauf, als auch der Einbau von Batteriespeichern. Ob eine PV-Anlage bereits existiert oder in naher Zukunft errichtet wird, spielt dabei keine Rolle. Die Investitionsförderung sieht wie folgt aus:

  • Vergütung: 500 Euro pro Kilowattstunde (kWh) Speicherkapazität
  • Zu installierende Speicherkapazität: mindestens 0,5 kWh und maximal 10 kWh pro Kilowattpeak (kWp) installierte PV-Leistung
  • Gefördert werden 45 % der umweltrelevante Mehrkosten
  • Fördervolumen Stromspeicher: bis zu 6 Mio. Euro pro Jahr (2018, 2019)
  • Antragsstellung: ab 12. März 2018 um 17:00 Uhr bei der Abwicklungsstelle für Ökostrom AG (OeMAG)
  • Voraussetzung: Kein Einbau und keine Bestellung eines Batteriespeichers zum Zeitpunkt der Antragstellung

Der Erhalt der Förderung ist letztlich abhängig vom Zeitpunkt der Einreichung des Antrages. Die ersten eingegangenen Anträge erhalten den Zuschlag ganz nach dem Prinzip first come-first serve. Stromify übernimmt für seine Kunden die Fördereinreichung und -abwicklung.

Welche Ersparnisse ergeben sich durch die Förderung?

Stromify stellt hierfür eine Beispielrechnung auf, die diesen Fördermechanismus abbildet. Die Rechnung bezieht sich auf einen Haushalt mit einer bereits installierten PV-Anlage beim Kunden.

Eckdaten zu Batteriespeicher:

  • Batteriespeicher mit 10,24 kWh (nutzbare Speicherkapazität)
  • neuem Hybridwechselrichter (3-phasig DC gekoppeltes Speichersystem mit externem Batteriespeicher)
  • Einbau und Konfiguration
Kosten:ca. 11.990 EUR *)
Förderhöhe:– 5.120 EUR **)
Verbleibende Kosten für Förderwerber:6.870 EUR

*) Hierbei handelt es sich um schlüsselfertige Richtpreise für herkömmliche Standardinstallationen in typischen Häusern, die aber je nach Einbaubedingungen beim Kunden nach oben oder unten variieren können.

**) Die genauen Förderrichtlinien für die Investitionsförderung der OeMAG sind leider noch nicht veröffentlicht, weshalb sich einzelne Details noch ändern können.  Aktuell gilt 500 EUR pro kWh Speicherkapazität.

In fünf Schritten zum geförderten Batteriespeicher mit Stromify

Wenn Kunden mit dem Gedanken spielen sich einen Batteriespeicher anzuschaffen, dann ist in Verbindung mit der Stromspeicherförderung jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.

Und so geht es:

1) Einfach registrieren auf batteriespeicher.stromify.at und Stromify unterstützt Sie!

Interessierte an der Stromspeicherförderung können sich online bis 11.03.2018 um 20:00 Uhr für die Stromspeicherförderung auf batteriespeicher.stromify.at registrieren, egal ob eine PV-Anlage vorhanden ist oder diese erst noch errichtet wird. Das ist unkompliziert und schnell erledigt.

2) Mit der unterschriebenen Vollmacht übernimmt Stromify alle weiteren Schritte für Sie!

Der Kunde bevollmächtigt Stromify dazu, die Speicherförderung für ihn einzureichen. Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Kunde eine Mail mit der Vollmacht, die an Stromify unterschrieben per Mail retourniert werden muss. Lediglich eine Zustimmung, dass der Kunde bei tatsächlicher Anschaffung eines Batteriespeichers diesen über Stromify beziehen wird, ist dafür erforderlich. Um alles Weitere kümmert sich Stromify.

3) Stromify maximiert die Chancen für Ihre Stromspeicherförderung!

Stromify reicht für alle registrierten Kunden den Antrag auf Förderung gleich nach Freischaltung des Portals am 12. März 2018 bei der OeMAG ein – damit die Chancen, die Förderung zu bekommen, für den Kunden maximiert werden. Darum kümmert sich ein sehr kompetentes Team mit langjähriger Erfahrung in der Fördereinreichung. Binnen 6 Wochen erhält der Kunde eine Rückmeldung, ob er die Förderung erhalten hat.

4) Förderzusage: Mit dem Vor-Ort-Termin ein Stück näher am eigenen Batteriespeicher

Bei Förderzusage informiert Stromify seine Kunden über die nächsten Schritte. Im Anschluss wird ein unverbindlicher Vor-Ort Termin vereinbart. Hier werden die lokalen Einbaubedingungen beim Kunden vor Ort betrachtet, um in weiterer Folge ein verbindliches Angebot zu stellen. Wenn dem Kunden das Stromify Angebot zusagt, wird die Stromify Batterie bestellt und durch einen ausgewählten Vorarlberger Fachpartner eingebaut.

5) Das Fördergeld wird beantragt

Nachdem die Installation erfolgt ist, kann sich Stromify um alle weiteren Schritte kümmern. Stromify erstellt neben der Antragsstellung auch alle Nachweise für den Fördergeber und sorgt dafür, dass der Kunde die zugesprochene Fördersumme schnellstmöglich erhält. Auch nach dem Einbau der Komponenten bleibt Stromify der erste Ansprechpartner im Falle von Problemen mit der Anlage, damit der Kunde immer auf der sicheren Seite ist.

Stromify auf der com:bau

Stromify wird ist auf der com:bau vertreten. Diese findet in diesem Jahr von 09.03.18 – 11.03.18 im Messequartier in Dornbirn statt. Kunden können sich dort aus erster Hand über die Stromify Speichersysteme und weitere Autonomielösungen informieren. Besuchen Sie Stromify in Halle 11 Stand 19.

Außerdem präsentiert Stromify auf der com:bau erstmals ein neues Konzept – Stromify Home. Stromify Home ist eine integrierte und energetisch optimierte Systemlösung für mehr Energieautonomie im Neubau. Stromify sucht hier exklusiv die ersten Kunden, die gemeinsam mit Stromify dieses Konzept als erste Hüslebauer umsetzen. Kunden und Interessierte sind herzlich dazu eingeladen am Stand vorbeizukommen und sich zu informieren.

Über Stromify

„Stromify ermöglicht jedem seine persönliche Energiewende“

Stromify ist die zentrale Plattform, auf der interessierte Haushalte die passende Technologie, umfangreiche Beratung und viele weitere Services rund um das Thema Energieerzeugung, Speicherung und Optimierung erhalten. Auf Basis einer Initiative der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) ist Stromify gegründet worden. Die VKW stellt im Rahmen von Stromify ihre vielfältige Expertise im Bereich der Energiewirtschaft zur Verfügung um dem einzelnen Haushalt die aktive Teilnahme an der Energiewende zu ermöglichen.

No comments so far.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Website Field Is Optional

drei × zwei =